Picture: Roland Gorecki

Web Content Viewer

Actions

Hinweis

 

Ab sofort: Ihre neue Anlaufstelle für unsere Services - www.dortmund.de

 

Die Serviceinformationen auf dieser Seite können veraltet sein. Ab sofort finden Sie alle Services gebündelt auf dortmund.de.

 

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Übergangswohneinrichtungen für Flüchtlinge, Wohnungslose oder bei drohendem Wohnungsverlust

Übergangswohneinrichtungen für Flüchtlinge, Wohnungslose oder bei drohendem Wohnungsverlust

Übergangswohneinrichtungen für Flüchtlinge, Wohnungslose oder bei drohendem Wohnungsverlust

Wohnraumvermittlung für Flüchtlinge und Wohnungslose und davon bedrohten.

Die Abteilung Zentrales Wohnraummanagement ist für die ordnungsrechtliche Unterbringung von Wohnungslosen und Flüchtlingen zuständig. Sofern Ihr Wohnraum nicht mehr erhalten werden kann oder Sie bereits zu einem der o.g. Personenkreise zählen, besteht die Möglichkeit Sie vorrübergehend ordnungbehördlich unterzubringen. Dies geschieht durch das Sozialamt im Rahmen des Wohnraumvorhalteprogramms (WVP), einer Übergangseinrichtung oder einer Notschlafstelle. Bei dringendem Bedarf können Sie sich an folgende Notschlafstellen wenden: Männerübernachtungsstelle: 0231/ 14 97 81 Unionstr. 33, 44137 Dortmund Frauenübernachtungsstelle: Nortkirchenstr. 15, 44263 Dortmund ( s. Link ) Das Team der Abteilung Zentrales Wohnraummanagement setzt sich u.a. aus den Objektbetreuern und Nutzerbetreuern zusammen. Die Nutzerbetreuer des Sozialamtes stehen Ihnen vor Ort für viele Fragen oder Anliegen zur Seite und unterstützen Sie z.B. beratend bei der Suche nach einer sozialrechtlich angemessenen Mietwohnung. Die Objektbetreuer sind für die Bereitstellung von Unterbringungsmöglichkeiten zuständig. Sollten Probleme am Objekt auftreten (z.B. Schäden), können Sie sich vertrauensvoll über die Hotline doer per E-Mail an die Objektbetreuer wenden. Haben Sie Fragen zur Nutzungsgebühr für den zur Verfügungs gestellten Wohnraum, sprechen Sie direkt mit dem zuständigen Sachbearbeiter. Die Telefondurchwahl finden Sie auf Ihrem Gebührenbescheid. Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Corona-Pandemie momentan persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminabsprache möglich sind!

Kontakt

Name der Behörde:
Sozialamt
Zentrales Wohnraum- und Belegungsmanagement, Verwaltung der Übergangseinrichtungen
Visitenkarte:
Telefon:

Hotline WVP-Wohnungen: 0231/50 - 27406 Unterbringung Obdachlose / Rückfragen Nutzungsgebühren: 0231/50 - 10854 oder 0231/50 - 27182 Unterbringung Flüchtlinge / Rückfragen Nutzungsbebühren: 0231/50 -26705 oder 0231/50 - 10849

Fax:

50-26908

Email:

Nutzerbetreuer: nutzerbetreuung@stadtdo.de Objektbetreuer: belegungsmanagement-fluechtlinge@stadtdo.de Nutzungsgebühr: nutzungsgebühren@stadtdo.de

Öffnungszeiten:

Wir sind telefonisch erreichbar Mo - Fr vormittags 08.00 - 12.00 Uhr; Mo- Mi nachmittags 13.00 - 15.00 Uhr; Do nachmittags 13.00 - 16.30 Uhr; Öffnungszeiten nach individueller Terminvereinbarung wie folgt:

Mo:
08:00 - 10:30
Di:
08:00 - 10:30
Mi:
-
Do:
08:00 - 10:30
Fr:
08:00 - 10:30

Anfahrt:

Adresse:

Luisenstr. 11-13
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Voraussetzungen

Sie sind Wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht.

Unterlagen

Ausweisdokument mind. ein geeigneter Nachweis der Identität, sowie des aktuellen Wohnsitzes Einkommensnachweise ggfls. Leistungsbescheid Wohnungslose: aktueller Kontoauszug Bei Fragen zum Gebührenbescheid halten Sie bitte das angegebene Kassenzeichen bereit.

Fristen

Können Sie im einzelnen Fall erfragen.

Rechtsgrundlagen

Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Sozialgesetzbuch II (SGB II) Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) Ordnungsbehördengesetz ( §14 OBG)
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}