Picture: Roland Gorecki

Web Content Viewer

Actions

Hinweis

 

Ab sofort: Ihre neue Anlaufstelle für unsere Services - www.dortmund.de

 

Die Serviceinformationen auf dieser Seite können veraltet sein. Ab sofort finden Sie alle Services gebündelt auf dortmund.de.

 

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Witwen*- / Witwerrente nach dem vorletzten Ehegatten

Witwen*- / Witwerrente nach dem vorletzten Ehegatten

Witwen*- / Witwerrente nach dem vorletzten Ehegatten

Feststellen von Rentenansprüchen Antragstellung erforderlich

Feststellung von Hinterbliebenenrentenansprüchen. Wiederherstellung des Zustandes, der vor der Nichtigkeit der Ehe bestand.

Kontakt

Name der Behörde:
Bürgerdienste
Versicherungsamt
Visitenkarte:
Telefon:

0231/50-22554; 0231/50-26935

Fax:

0231/50-26015

Email:

rentenversicherung@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Bürgerdienste
Versicherungsamt"

Öffnungszeiten:

Jetzt Online-Termin reservieren

Anfahrt:

Adresse:

Löwenstraße 11
44135 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Netzplan mit Linieninfos

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

telefonisch

digital

Online Services und Formulare

Online Antrag
Online Anträge sind direkt über das Portal der Deutschen Rentenversicherung möglich. 

Gebühren

keine

Voraussetzungen

  • Auflösung oder Nichtigkeitserklärung, der, nach dem Tod der versicherten Person, (vorletzter Ehepartner*in) geschlossenen neuen Ehe, gegebenenfalls Scheidung vor dem 01.07.1977 mit Anspruch auf Unterhalt
  • Erfüllung der allgemeinen Wartezeit durch den*die vorletzten Ehepartner*in (hierzu zählen Beitagszeiten, Ersatzzeiten und Zeiten aus dem Versorgungsausgleich)
  • Keine weitere Eheschließung

Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Heiratsurkunden
  • Sterbeurkunde(n)
  • Scheidungsurteil(e)
  • ggfls. Nachweis über Unterhaltszahlung bzw. -anspruch
  • Versicherungsverlauf oder den Rentenbescheid/Rentenmitteilung der verstorbenen Person
  • Bankverbindung, BIC/ IBAN-Nr.
  • eigene Versicherungsnummer oder Rentenmitteilung
  • Angaben über eigenes Einkommen (z.B. Rente, Arbeitsentgelt, Lohnersatzleistungen)
  • Angaben über eigene Krankenkassenzugehörigkeit und die der verstorbenen Person ab 01.01.1984, wenn noch keine Rente gezahlt wird, ansonsten Name und Anschrift der jetzigen Krankenkasse(n) und Art(en) der Krankenversicherung)
  • eigene Krankenversicherungskarte
  • Steueridentifikationsnummer

Fristen

  • Abhängig von der Bearbeitungszeit des zuständigen Rententrägers
  • Der Rentenantrag leitet das Rentenfeststellungsverfahren ein. Der Zeitpunkt der Abgabe ist bestimmend für den Beginn der Rente und kann zudem für den Beginn des Krankenversicherungsschutzes maßgebend sein. Rentenanträge müssen daher- um Rechtsnachteile zu vermeiden- rechtzeitig gestelltz werden.

Rechtsgrundlagen

§46 Abs. 3 Sozialgesetzbuch - 6. Buch - (SGB VI)
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}