Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Wahlhelfer

Wahlhelfer

Wahlhelfer

Wahlhelfer, das bedeutet als Teil der wahlberechtigten Bevölkerung aktiv an der Durchführung einer Wahl und der Feststellung des Wahlergebnisses beteiligt zu sein. Dies ist von der Verfassung so vorgesehen und stellt gleichermaßen das Recht wie auch die Pflicht der Bevölkerung dar, das Wahlrecht und damit die Demokratie zu stärken. In Dortmund werden für eine Wahl circa 4.000 Wahlhelferinnen benötigt. Neben den städtischen Bediensteten, Mitarbeiterinnen anderer Behörden und Parteimitgliedern benötigen wir auch die Mithilfe unserer Bürgerinnen. Deshalb nutzen Sie die Gelegenheit "mittendrin" zu sein. Wir laden Sie herzlich ein, an einem der nächsten Wahlsonntage einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und ein Stück Demokratie "live" zu erleben. Danke für Ihr Interesse am Wahlehrenamt. Das Onlinebewerbungsportal für Wahlhelfer/innen ist derzeit inaktiv. Wir werden es rechtzeitig vor der Seniorenbeiratswahl 2020 wieder für ihre Bewerbungen aktivieren. Ihr Wahlteam

Kontakt

Name der Behörde:
Bürgerdienste
Willkommen auf den Internetseiten der Bürgerdienste - Bereich Wahlen-. Hier erwarten Sie umfangreiche Informationen zu allen politischen Wahlen. Die Organisation und Durchführung aller allgemeinen politischen Wahlen sowie die Umsetzung der Instrumente demokratischer Willensbildung in Dortmund liegt in den Händen der Bürgerdienste. Hier laufen auch die Fäden der Wahlorganisation auf kommunaler Ebene zusammen. Unser Service- und Informationsangebot richtet sich an alle interessierten Dortmunderinnen und Dortmunder, Wählerinnen und Wähler sowie Wahlbewerberinnen und Wahlbewerber. Neben umfangreichen Informationen zum jeweiligen Wahlrecht finden Sie hier auch die Dortmunder Wahlergebnisse sowie alle wahlrelevanten aktuellen öffentlichen Bekanntmachungen. "Das Heil der Demokratien, von welchem Typus und Rang sie immer seien, hängt von einer geringfügigen technischen Einzelheit ab: vom Wahlrecht. Alles andere ist sekundär." (Jose Ortega y Gasset)
Visitenkarte:
Email:

wahlen@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Bürgerdienste"

Öffnungszeiten:

Anfahrt:

Adresse:

Königswall 25-27
44122 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U43, (Haltestelle Westentor), alle Linien, die über Hauptbahnhof führen (Ausstieg Hauptbahnhof)
Wahlhelfer Wahlhelfer, das bedeutet als Teil der wahlberechtigten Bevölkerung aktiv an der Durchführung einer Wahl und der Feststellung des Wahlergebnisses beteiligt zu sein. Dies ist von der Verfassung so vorgesehen und stellt gleichermaßen das Recht wie auch die Pflicht der Bevölkerung dar, das Wahlrecht und damit die Demokratie zu stärken. In Dortmund werden für eine Wahl circa 4.000 Wahlhelferinnen benötigt. Neben den städtischen Bediensteten, Mitarbeiterinnen anderer Behörden und Parteimitgliedern benötigen wir auch die Mithilfe unserer Bürgerinnen. Deshalb nutzen Sie die Gelegenheit "mittendrin" zu sein. Wir laden Sie herzlich ein, an einem der nächsten Wahlsonntage einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und ein Stück Demokratie "live" zu erleben. Danke für Ihr Interesse am Wahlehrenamt. Das Onlinebewerbungsportal für Wahlhelfer/innen ist derzeit inaktiv. Wir werden es rechtzeitig vor der Seniorenbeiratswahl 2020 wieder für ihre Bewerbungen aktivieren. Ihr Wahlteam

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

digital

Flyer

Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung und Information nach Art. 13 EU-Datenschutzgrund-verordnung (DSGVO) für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Rahmen der Durchführung der Europawahl 2019

Voraussetzungen

Wahlhelferin in einem Wahlraum oder Briefwahlbezirk kann jeder werden, der zur jeweiligen Wahl wahlberechtigt ist. Die Voraussetzungen zum Alter und zur Staatsangehörigkeit im Einzelnen:
  • Bei Kommunalwahlen: Deutsche und EU-Angehörige ab 16 Jahren
  • Bei Europawahlen: Deutsche und EU-Angehörige ab 18 Jahren
  • Bei Bundes- und Landtagswahlen: Deutsche ab 18 Jahren
  • Bei der Wahl des Integrationsrats: Wahlberechtigte ab 16 Jahren
  • Bei der Wahl zum Seniorenbeirat: Deutsche und EU-Angehörige ab 18 Jahren
  • Sie sollten ihren ständigen Wohnsitz in Dortmund haben, dies ist jedoch nicht zwingend vorgeschrieben.
Weitere besondere Voraussetzungen müssen nicht erfüllt werden. Die Wahlvorstände sind so zusammengesetzt, dass sich in jedem Wahlvorstand erfahrene Personen befinden, die schon einmal an einer Wahl teilgenommen haben. Für Wahlvorstände werden vorab Schulungen durchgeführt, außerdem gibt es schriftliches Informationsmaterial.
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}