Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Personenstandsurkunde, Anforderung (auch für Ahnen- oder Familienforschung)

Personenstandsurkunde, Anforderung (auch für Ahnen- oder Familienforschung)

Personenstandsurkunde, Anforderung (auch für Ahnen- oder Familienforschung)

Sie haben die Möglichkeit, über die E-Mail Adresse "urkundenstelle@stadtdo.de " oder über das städtische ServiceCenter "doline" unter der Rufnummer (0231) 50-13 331 Urkunden zu bestellen. Darüber hinaus können Sie in den Bezirksverwaltungsstellen ein schriftliches Merkblatt zur Anforderung ausfüllen. Die Antragstellung ist nur möglich, wenn Sie namentlich in der Bestellung genannt werden. Ihre Urkunden - in der Regel im Format DIN A4 - werden Ihnen per Gebührenbescheid übersandt. Sollten Sie eine andere Bestellart wünschen, so richten Sie bitte ein Schreiben an das Standesamt Dortmund, Löwenstr. 13, 44122 Dortmund. Briefmarken und Schecks werden leider nicht akzeptiert. Wichtig für uns ist zu wissen, für welchen Zweck Sie die Urkunde benötigen oder in welcher Weise Sie ggf. mit einer Person verwandt sind. Sie können Personenstandsurkunden aus den Geburten-, Ehe- und Lebenspartnerschafts- oder Sterberegistern entweder beim Standesamt oder beim Dortmunder Stadtarchiv bestellen, wenn der Personenstandsfall in Dortmund seit dem 01.10.1874 beurkundet wurde. Das Standesamt stellt Urkunden (seit der Personenstandsrechtsreform im Jahre 2009)
  • aus dem Geburtenregister der letzten 110 Jahre,
  • aus dem Sterberegister der letzten 30 Jahre
  • und dem Ehe- und Lebenspartnerschaftsregister der letzten 80 Jahren aus.
Wünschen Sie Urkunden aus älteren Registern, dann wenden Sie sich an das Stadtarchiv Dortmund. (stadtarchiv-dortmund@stadtdo.de) Heute gibt es in Dortmund nur noch ein Standesamt, bis zum 01.07.2004 gab es zehn Standesämter und bis 1938 waren es noch erheblich mehr, daher benötigen wir bei Ihrer Anforderung folgende Angaben:
  • Familienname und ggf. Geburtsname und Vorname
  • Geburtsdatum
  • ggf. Namen der Eltern
  • den genauen Geburtsort (z.B. ein Krankenhaus)
  • den genauen Eheschließungsort
  • den genauen Sterbeort (z.B. ein Krankenhaus oder Seniorenheim).
Möglichst genau sollten die Angaben insbesondere bei Ahnen- oder Familienforschung sein, da neben der Urkundengebühr eine Suchgebühr in Höhe von 17 € bis 66 € pro Suchfall fällig werden kann. Urkunden aus den Personenstandsbüchern können jedoch nur für den folgenden Personenkreis angefordert werden:
  • Personen, auf die sich der Eintrag im jeweiligen Personenstandsbuch bezieht, ferner deren Ehegatten, Vorfahren und Abkömmlinge, wie z.B. Großeltern, Eltern oder Kinder.
  • Personen, Behörden, Firmen und Institutionen, sofern sie ihr rechtliches Interesse nachweisen können.
Dieses rechtliche Interesse kann durch folgende Nachweise nachgewiesen werden:
  • eine Mitteilung, in welcher Weise Sie mit der Person, auf die sich der Eintrag bezieht, verwandt sind,
  • Verträge, Grundbuchauszüge, Mahnbescheide, Vollstreckungsbescheide o.ä.,
  • Übersendung einer Vollmacht der unmittelbar antragsberechtigten Person (insbesondere wichtig bei der Ahnenforschung),
  • Übersendung des behördlichen oder gerichtlichen Schreibens jener Stelle, welche zur Vorlage der Urkunde aufgefordert hat (die Urkunde wird von uns direkt an die entsprechende Behörde ggfls kostenfrei bei Rentenangelegenheiten übersandt),
  • sonstige Angaben, Unterlagen oder Nachweise.
Wichtiger Hinweis in eigener Sache: In den letzten Jahren bieten immer mehr Dritte auf ihren Websites an, Urkundenbestellungen problemlos und schnell für die Besteller abzuwickeln. Für das Weiterleiten der Bestellungen per E-Mail wird jeweils ein zusätzliches Entgelt fällig, das von den Vermittlern auf die Gebühren für die jeweiligen Urkunden aufgeschlagen wird. Wir weisen an dieser Stelle explizit darauf hin, dass diese Gewerbeunternehmen weder vom Standesamt der Stadt Dortmund unterstützt werden, noch mit diesem assoziiert oder auf irgendeine Weise verbunden sind. Die Nutzung eines privaten Dienstleistungsanbieters zur Bestellung standesamtlicher Urkunden führt zu keiner Beschleunigung des eigentlichen Vorgangs. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, so steht Ihnen das Standesamt Dortmund gerne auch per E-Mail unter urkundenstelle@stadtdo.de zur Verfügung. Bitte geben Sie in Ihrer Mail auch Ihre Telefonnummer an. Hinweise zum Datenschutz: Ihre Urkundenanforderung per E-Mail wird unverschlüsselt über das Internet an die Standesämter gesandt.

Kontakt

Name der Behörde:
Bürgerdienste
Standesamt - Urkundenstelle
Eine Vielzahl von Kontakten zwischen der Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern erfolgt über die Bürgerdienste, zu denen auch das Standesamt Dortmund gehört. In den Geburten-, Heirats- und Sterberegistern werden alle Veränderungen vermerkt und fortgeführt. Nachträgliche Personenstandsurkunden können ausgefertigt werden. Aufgaben der Urkundenstelle des Standesamtes: • Ahnenforschung, soweit es sich um Anfragen handelt, die sich auf Geburtenregister der letzten 110 Jahre, Sterberegister der letzten 30 Jahre oder Ehe/Lebenspartnerschaftsregister der letzten 80 Jahre beziehen. Weitergehende Anfragen sind an das Stadtarchiv (www.stadtarchiv.dortmund.de) zu richten. • Nachträgliche Ausstellung im Rahmen der örtlichen Zuständigkeit von Personenstandsurkunden • Beurkundung von Sterbefällen • Nachbeurkundungen von Sterbefällen aus dem Ausland
Visitenkarte:
Telefon:

0231 / 50-13331

Fax:

0231 / 50-26015

Email:

urkundenstelle@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Bürgerdienste
Standesamt - Urkundenstelle"

Öffnungszeiten:

Mo:
07:00 - 12:00   13:00 - 16:00
Di:
07:00 - 12:00   13:00 - 16:00
Mi:
-
Do:
07:00 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
07:00 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Friedensplatz 5
44135 Dortmund

Infos zur Barrierefreiheit

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Personenstandsurkunde, Anforderung (auch für Ahnen- oder Familienforschung) Sie haben die Möglichkeit, über die E-Mail Adresse "urkundenstelle@stadtdo.de " oder über das städtische ServiceCenter "doline" unter der Rufnummer (0231) 50-13 331 Urkunden zu bestellen. Darüber hinaus können Sie in den Bezirksverwaltungsstellen ein schriftliches Merkblatt zur Anforderung ausfüllen. Die Antragstellung ist nur möglich, wenn Sie namentlich in der Bestellung genannt werden. Ihre Urkunden - in der Regel im Format DIN A4 - werden Ihnen per Gebührenbescheid übersandt. Sollten Sie eine andere Bestellart wünschen, so richten Sie bitte ein Schreiben an das Standesamt Dortmund, Löwenstr. 13, 44122 Dortmund. Briefmarken und Schecks werden leider nicht akzeptiert. Wichtig für uns ist zu wissen, für welchen Zweck Sie die Urkunde benötigen oder in welcher Weise Sie ggf. mit einer Person verwandt sind. Sie können Personenstandsurkunden aus den Geburten-, Ehe- und Lebenspartnerschafts- oder Sterberegistern entweder beim Standesamt oder beim Dortmunder Stadtarchiv bestellen, wenn der Personenstandsfall in Dortmund seit dem 01.10.1874 beurkundet wurde. Das Standesamt stellt Urkunden (seit der Personenstandsrechtsreform im Jahre 2009)
  • aus dem Geburtenregister der letzten 110 Jahre,
  • aus dem Sterberegister der letzten 30 Jahre
  • und dem Ehe- und Lebenspartnerschaftsregister der letzten 80 Jahren aus.
Wünschen Sie Urkunden aus älteren Registern, dann wenden Sie sich an das Stadtarchiv Dortmund. (stadtarchiv-dortmund@stadtdo.de) Heute gibt es in Dortmund nur noch ein Standesamt, bis zum 01.07.2004 gab es zehn Standesämter und bis 1938 waren es noch erheblich mehr, daher benötigen wir bei Ihrer Anforderung folgende Angaben:
  • Familienname und ggf. Geburtsname und Vorname
  • Geburtsdatum
  • ggf. Namen der Eltern
  • den genauen Geburtsort (z.B. ein Krankenhaus)
  • den genauen Eheschließungsort
  • den genauen Sterbeort (z.B. ein Krankenhaus oder Seniorenheim).
Möglichst genau sollten die Angaben insbesondere bei Ahnen- oder Familienforschung sein, da neben der Urkundengebühr eine Suchgebühr in Höhe von 17 € bis 66 € pro Suchfall fällig werden kann. Urkunden aus den Personenstandsbüchern können jedoch nur für den folgenden Personenkreis angefordert werden:
  • Personen, auf die sich der Eintrag im jeweiligen Personenstandsbuch bezieht, ferner deren Ehegatten, Vorfahren und Abkömmlinge, wie z.B. Großeltern, Eltern oder Kinder.
  • Personen, Behörden, Firmen und Institutionen, sofern sie ihr rechtliches Interesse nachweisen können.
Dieses rechtliche Interesse kann durch folgende Nachweise nachgewiesen werden:
  • eine Mitteilung, in welcher Weise Sie mit der Person, auf die sich der Eintrag bezieht, verwandt sind,
  • Verträge, Grundbuchauszüge, Mahnbescheide, Vollstreckungsbescheide o.ä.,
  • Übersendung einer Vollmacht der unmittelbar antragsberechtigten Person (insbesondere wichtig bei der Ahnenforschung),
  • Übersendung des behördlichen oder gerichtlichen Schreibens jener Stelle, welche zur Vorlage der Urkunde aufgefordert hat (die Urkunde wird von uns direkt an die entsprechende Behörde ggfls kostenfrei bei Rentenangelegenheiten übersandt),
  • sonstige Angaben, Unterlagen oder Nachweise.
Wichtiger Hinweis in eigener Sache: In den letzten Jahren bieten immer mehr Dritte auf ihren Websites an, Urkundenbestellungen problemlos und schnell für die Besteller abzuwickeln. Für das Weiterleiten der Bestellungen per E-Mail wird jeweils ein zusätzliches Entgelt fällig, das von den Vermittlern auf die Gebühren für die jeweiligen Urkunden aufgeschlagen wird. Wir weisen an dieser Stelle explizit darauf hin, dass diese Gewerbeunternehmen weder vom Standesamt der Stadt Dortmund unterstützt werden, noch mit diesem assoziiert oder auf irgendeine Weise verbunden sind. Die Nutzung eines privaten Dienstleistungsanbieters zur Bestellung standesamtlicher Urkunden führt zu keiner Beschleunigung des eigentlichen Vorgangs. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, so steht Ihnen das Standesamt Dortmund gerne auch per E-Mail unter urkundenstelle@stadtdo.de zur Verfügung. Bitte geben Sie in Ihrer Mail auch Ihre Telefonnummer an. Hinweise zum Datenschutz: Ihre Urkundenanforderung per E-Mail wird unverschlüsselt über das Internet an die Standesämter gesandt.

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

telefonisch

Gebühren

  • Ausstellung von Personenstandsurkunden (auch internationale): Je Urkunde 14 €, jede weitere Urkunde aus demselben Vorgang 7 € (seit dem 01.01.2011).
  • Bei Ahnen- oder Familienforschung kann neben der Urkundengebühr eine Suchgebühr in Höhe von 17 € bis 66 € pro Suchfall fällig werden.
  • Personenstandsurkunden für Rentenzwecke sind gebührenfrei.

Fristen

sofort

Rechtsgrundlagen

§§ 61 - 66 Personenstandsgesetz (PStG) §§ 70 ff Personenstandsverordnung (PStV)

3 häufig gestellte Fragen

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, Personenstandsurkunden anzufordern?
Wer kann Personenstandsurkunden anfordern?
Wie kann ich rechtliches Interesse nachweisen?
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}