Dortmund überrascht. Dich.

Serviceportal

Banner
Picture:Roland Gorecki

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Rehabilitation (medizinische und berufliche )

Rehabilitation (medizinische und berufliche )

Rehabilitation (medizinische und berufliche )

Antragsaufnahme zur Durchführung einer Rehabilitation

Antragsaufnahme für medizinische Rehabilitation (Kur) zur Erhaltung und Besserung der Erwerbsfähigkeit. Antragsaufnahme für medizinische Rehabilitation (Berufliche Wiedereingliederung).

Kontakt

Name der Behörde:
Bürgerdienste
Versicherungsamt
Aufgrund der aktuellen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ist die Vorsprache bei den Bürgerdiensten ab dem 19.03.2020 nur in dringenden, nicht aufschiebbaren Notfällen und nach vorheriger telefonischer Rücksprache möglich. Bereits vereinbarte Termine können bis auf weiteres nicht durchgeführt werden. Versicherungsangelegenheiten können derzeit nicht bearbeitet werden. Das Versicherungsamt der Bürgerdienste nimmt Anträge auf Sozialversicherungsleistungen - primär im Bereich der Rentenversicherung - entgegen. Hilft im Rahmen einer Beratung bei der Abfassung von Widersprüchen gegen Bescheide der Rentenversicherungsträger und erteilt Auskünfte auch in weiteren Angelegenheiten der Sozialversicherung.
Visitenkarte:
Telefon:

0231/50-22554

Fax:

0231/50-26015

Email:

rentenversicherung@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Bürgerdienste
Versicherungsamt"

Öffnungszeiten:

Anfahrt:

Adresse:

Löwenstraße 11
44135 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Netzplan mit Linieninfos

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Rehabilitation (medizinische und berufliche ) Antragsaufnahme für medizinische Rehabilitation (Kur) zur Erhaltung und Besserung der Erwerbsfähigkeit. Antragsaufnahme für medizinische Rehabilitation (Berufliche Wiedereingliederung). Antragsaufnahme zur Durchführung einer Rehabilitation Antragsaufnahme zur Durchführung einer Rehabilitation

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Gebühren

keine

Voraussetzungen

Medizinische Rehabilitation:
  • Erfüllung der Wartezeit von 15 Jahren oder
  • Rentenbezug wegen verminderter Erwerbsfähigkeit oder
  • 6 Monate Pfichtbeiträge für eine versicherte Tätigkeit oder Beschäftigung in den letzten 2 Jahren vor der Antragstellung oder
  • Ausübung einer Beschäftigung, die innerhalb von 2 Jahren nach einer Ausbildung aufgenommen worden ist, bis zur Antragstellung, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit nach solch einer Beschäftigung oder
  • Erfüllung der Wartezeit von 60 Monaten, wenn der Versichert erwerbsunfähig ist oder die Erwerbsunfähigkeit einzutreten droht.
Berufliche Rehabilitation:
  • Erfüllung der Wartezeit von 15 Jahren oder
  • Rentenbezug wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Versicherungsverlauf
  • Bankverbindung (BIC, IBAN)

Fristen

Abhängig von der Bearbeitungszeit des zuständigen Rententrägers

Rechtsgrundlagen

§§ 9 - 32 Sozialgesetzbuch - 6. Buch - (SGB VI)
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}