Picture: Roland Gorecki

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Osterfeuer

Osterfeuer

Osterfeuer

Wer ein Osterfeuer abbrennen möchte, muss dies anzeigen. Die "Ordnungsbehördliche Verordnung über die Durchführung von Osterfeuern in der Stadt Dortmund" muss beachtet werden.

Wer ein Osterfeuer abbrennen möchte, muss dies beim Umweltamt anzeigen. Das Umweltamt prüft, ob das angemeldete Osterfeuer die Regelungen der "Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Durchführung von Osterfeuern in der Stadt Dortmund" einhält. Der Veranstaltende des Osterfeuers erhält eine Bestätigung darüber, dass er das Osterfeuer angezeigt hat.

Kontakt

Name der Behörde:
Umweltamt
Klima, Luft und Lärm
Umweltamt der Stadt Dortmund
Visitenkarte:
Telefon:

0231 50-25422

Fax:

0231 50-25428

Email:

umweltamt@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Umweltamt
Klima, Luft und Lärm"

Öffnungszeiten:

Nur nach Terminvereinbarung:

Mo:
08:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Di:
08:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Mi:
08:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Do:
08:30 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
08:30 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Brückstraße 45
44135 Dortmund

Infos zur Barrierefreiheit

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S1/S21, S2, S5, DB46, DB48, DB49, DB51, DB52, DB62, SB47 (Haltestelle Hauptbahnhof), U41, U45, U47, U49, 404 (Haltestelle Kampstraße)

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

digital

Online Services und Formulare

Informationsblätter

Osterfeuer
Informationen zum Osterfeuer in Dortmund
Mehr Informationen zum Osterfeuer in der Homepage des Umweltamtes
Mehr Informationen zum Osterfeuer in der Homepage des Umweltamtes

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Voraussetzungen

Das Osterfeuer muss mit dem Formular "Anzeige zur Durchführung eines Osterfeuers" beim Umweltamt angemeldet werden. Das Formular ist vollständig auszufüllen und zu unterschreiben.

Unterlagen

Das Formular "Anzeige zur Durchführung eines Osterfeuers" muss ausgefüllt und unterschrieben eingereicht werden. Es ist ein Lageplan beizufügen.

Fristen

Die schriftliche Anzeige des Abbrennens eines Osterfeuers muss bis spätestens 4 Wochen vor Ostermontag beim Umweltamt eingegangen sein.

Rechtsgrundlagen

§ 7 Landes-Immissionsschutzgesetz NRW (LImschG NRW) in Verbindung mit der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Durchführung von Osterfeuern in der Stadt Dortmund in der aktuellen Fassung.

9 häufig gestellte Fragen

Wer darf ein Osterfeuer durchführen?
Wann darf ein Osterfeuer veranstaltet werden?
Welche Mindestabstände muss die Feuerstelle zu Schutzbereichen aufweisen?
Welches Brennmaterial darf verwendet werden?
Wann darf das Brennmaterial zusammengetragen und aufgeschichtet werden?
Wann ist das Brennmaterial umzuschichten?
Ist das Osterfeuer genehmigungspflichtig?
Muss das Feuer beaufsichtigt werden?
Kann es Konsequenzen haben, wenn die Regelungen der Osterfeuerverordnung nicht beachtet werden?
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}