Picture: Roland Gorecki

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Hundesteuer

Hundesteuer

Hundesteuer

Hier können Sie alle Anliegen rund um die Hundesteuer online erledigen.

Hinweis Die hier aufgeführten Informationen sind allgemeiner Natur. Näheres/Weiteres regelt die Hundesteuersatzung der Stadt Dortmund in der aktuell gültigen Fassung (s.u.). Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich unter der u.a. Rufnummer an die Mitarbeitenden im Fachbereich Stadtkasse und Steueramt wenden oder Ihre Fragen über das Formular (sonstiges -> sonstige Mitteilung) übermitteln. Höhe der Steuer Die Höhe der Hundesteuer ist im Normalfall von der Anzahl der im Haushalt gehaltenen Hunde abhängig und beträgt je Hund
  • 156,-- EUR je Hund, wenn ein Hund gehalten wird
  • 204,-- EUR je Hund, wenn zwei Hunde gehalten werden
  • 228,-- EUR je Hund, wenn drei oder mehr Hunde gehalten werden.
Beispiel Werden zwei Hunde gehalten, beträgt die Steuer 2 x 204,-- EUR = 408,-- EUR. Bei vier Hunden sind jährlich 4 x 228,-- EUR = 912,-- EUR zu entrichten. Anderes gilt, wenn gefährliche Hunde gehalten werden. Hier ist – unabhängig von der Anzahl der Hunde im Haushalt – eine jährliche Steuer von 468,-- EUR je Hund zu entrichten. Wenn durch eine Verhaltensprüfung bei einer für den Vollzug des Tierschutzgesetzes zuständigen Behörde (Wesenstest) nachgewiesen wird, dass eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit nicht zu befürchten ist, beträgt die Steuer für diesen Hund 312,-- EUR pro Jahr. Beispiel Werden zwei gefährliche Hunde gehalten, von denen einer den Wesenstest bestanden hat, beträgt die jährliche Hundesteuer 468,-- EUR + 312,-- EUR = 780,-- EUR Anmeldung von Hunden Die Anmeldung muss innerhalb von zwei Wochen nach Aufnahme des Hundes bzw. nach Zuzug vorgenommen werden. Als Hundehaltende und Steuerpflichtige gelten alle volljährigen Personen, die mit dem Hund/den Hunden in einem gemeinsamen Haushalt leben. Daher sind bei der Anmeldung alle im Haushalt lebenden, volljährigen Personen mit anzugeben. Die Eigentumsverhältnisse spielen hier keine Rolle. Alle im Haushalt lebenden volljährigen Personen sind steuerpflichtig. Sofern eine Person mit einem oder mehreren Hunden in einen Haushalt einzieht, in welchem bereits ein oder mehrere Hunde gehalten werden, oder ein gemeinsamer Haushalt neu gegründet wird, ist dies ebenfalls mitzuteilen. Hier erfolgt dann eine gemeinsame Veranlagung aller gehaltenen Hunde. Abmeldung von Hunden Die Abmeldung des Hundes muss innerhalb von zwei Wochen, nachdem der Hundehalter mit dem Hund aus Dortmund verzogen ist, der Hund abgegeben wurde, abhanden gekommen oder verstorben ist oder eingeschläfert wurde, erfolgen. Die Hundesteuermarke ist der Abmeldung beizufügen bzw. bei Online-Abmeldung umgehend zurückzusenden. Nach Ablauf dieser Frist kann die Abmeldung u.U. nicht oder nur nach Vorlage weiterer Unterlagen rückwirkend berücksichtigt werden. Sofern ein Hundehaltender aus dem gemeinsamen Haushalt auszieht, ist dies dem Steueramt ebenfalls mitzuteilen. Dabei ist anzugeben, welche Person künftig jeweils den/die Hund(e) hält. Hundesteuermarke Sie erhalten für jeden angemeldeten Hund eine Hundesteuermarke. Auf der Marke ist der Zeitraum der Gültigkeit vermerkt; nach Ablauf der Gültigkeit erhalten Sie automatisch eine neue Hundesteuermarke für jeden angemeldeten Hund. Außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres umfriedeten Grundbesitzes dürfen Sie Ihre(n) Hunde(e) nur mit sichtbar befestigter, gültiger Hundesteuermarke umherlaufen lassen. Bei Verlust der Hundesteuermarke ist eine neue Marke zu beantragen. Diese wird Ihnen dann gegen Gebühr auf dem Postweg übersandt. Die Hundesteuermarke ist Eigentum der Stadt Dortmund und mit der Abmeldung des Hundes/der Hunde zurück zu geben. Ordnungsrechtliche Anmeldung von Hunden Hunde, die aufgrund ihrer Rasse in die Kategorien "gefährlicher Hund", "Hund bestimmter Rassen" oder "großer Hund" nach dem Landeshundegesetz NRW fallen, müssen nicht nur steuerrechtlich angemeldet, sondern auch ordnungsrechtlich beim Ordungsamt der Stadt Dortmund angezeigt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Fragen hinsichtlich der ordnungsrechtlichen Anmeldung nur vom Ordnungsamt beantwortet werden können. Weitere Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite des Ordnungsamts (siehe Link unten).

Kontakt

Name der Behörde:
Stadtkasse und Steueramt
Hundesteuer (Personenbezogene Abgaben)
Visitenkarte:
Telefon:

0231/50-27678

Fax:

0231/50-26014

Dienstleister:

Internet:

"Stadtkasse und Steueramt
Hundesteuer (Personenbezogene Abgaben)"

Öffnungszeiten:

Terminabsprachen nach Vereinbarung

Nur nach Terminvereinbarung:

Mo:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Di:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Mi:
08:00 - 12:00
Do:
08:00 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
08:00 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Löwenstr. 11
44135 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

mit allen Stadtbahnlinien Haltestelle Stadtgarten und mit der S - Bahn Bhf. Stadthaus

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

digital

Online Services und Formulare

Online-Formular für alle Anliegen rund um die Hundesteuer
Sie möchten Ihren Hund zur Hundesteuer anmelden oder abmelden, dem Steueramt Ihre neue Adresse melden oder fehlende Unterlagen nachreichen?
Anmeldung eines Hundes
Anmeldung eines Hundes nach § 10 Abs. 1 Hundesteuersatzung der Stadt Dortmund
Abmeldung eines Hundes
Abmeldung eines Hundes nach § 10 Abs. 2 Hundesteuersatzung der Stadt Dortmund

Informationsblätter

Hundesteuersatzung
Hundesteuersatzung vom 19.08.2003
Änderungssatzung Hundesteuer
Änderungssatzung vom 08.10.2014
Hinweise zur EU-DSGVO - sonstige Kommunalabgaben
Infoblatt EU-DSGVO - sonstige Kommunalabgaben

Gebühren

Für die Ausstellung einer Ersatzhundemarke (bei Verlust der gültigen Marke) wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 19,-- EUR fällig.

Unterlagen

Eine rückwirkende Abmeldung der Hundesteuern kann nur erfolgen, wenn ein Nachweis über die Beendigung der Hundehaltung (z.B. tierärztliche Bescheinigung, Abgabevertrag oder Hundesteuerbescheid Ihres neuen Wohnsitzes) beigefügt wird. Einem Antrag auf Steuerbefreiung oder Steuerermäßigung sind Nachweise über die Voraussetzungen beizufügen (z.B. Einkommensnachweise). Beachten Sie bitte auch, dass Sie die Hundesteuermarke(n) zurückgeben müssen, wenn Sie einen oder mehrere Hunde abmelden.

Fristen

Wir bemühen uns, Ihr Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten. Sie können uns dabei helfen, indem Sie alle erforderlichen Angaben machen bzw. alle erforderlichen Nachweise direkt beifügen. Ein neuer bzw. geänderter Steuerbescheid geht Ihnen im Regelfall innerhalb von vier Wochen nach Eingang Ihrer Mitteilung zu. Beachten Sie bei Änderungen bitte, dass die bisher fälligen Beträge weiterhin zu entrichten sind, bis Sie den geänderten Bescheid erhalten haben. Überzahlte Beträge werden dann erstattet oder verrechnet.

Rechtsgrundlagen

Hundesteuersatzung der Stadt Dortmund vom 19.08.2003 in Fassung der Satzung zur zweiten Änderung der Hundesteuersatzung vom 08.10.2014 (s.o. unter "Informationsblätter")
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}