Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Beitragsbescheinigung

Beitragsbescheinigung

Beitragsbescheinigung

Beitragsbescheinigung (Beiträge für neue bzw. umgebaute Straßen)

Die Gemeinde ist verpflichtet, die entstandenen Kosten für erstmalig hergestellte, umgebaute, verbesserte oder erneuerte Straßen anteilig auf die betroffenen Anliegergrundstücke umzulegen. Wenn eine Straße erstmalig endgültig hergestellt wurde, sind Erschließungsbeiträge nach dem nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches in Verbindung mit der Satzung der Stadt Dortmund zu erheben. Werden in einer bestehenden Straße Erneuerungen oder Verbesserungen durchgeführt, so sind Straßenbaubeiträge nach den Bestimmungen des Kommunalabgabengesetzes in Verbindung mit der Satzung der Stadt Dortmund zu erheben. BEITRAGSBESCHEINIGUNG Ob eine bestimmte Erschließungsanlage bereits erstmalig endgültig hergestellt wurde und ob für ein bestimmtes Grundstück bereits Erschließungsbeiträge nach dem Baugesetzbuch abgerechnet wurden, teilen wir Ihnen in Form einer Bescheinigung mit.

Kontakt

Name der Behörde:
Tiefbauamt
Anliegerbeiträge und Erschließungsverträge
Erschließungs- und Straßenbaubeiträge, Erschließungs-, Gestattungs- und Sonderverträge
Visitenkarte:
Telefon:

02 31/50-2 40 46 Bezirk 1 0231/50-2 40 48, Bezirk 2 0231/50-2 40 59, Bezirk 3 0231/50-2 40 57

Fax:

0231/50-2 74 47

Email:

tiefbauamt@dortmund.de

Dienstleister:

Internet:

"Tiefbauamt
Anliegerbeiträge und Erschließungsverträge"

Öffnungszeiten:

Mo:
8:30 - 15:00
Di:
8:30 - 15:00
Mi:
8:30 - 15:00
Do:
8:30 - 17:00
Fr:
8:30 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Königswall 14
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S1, S2, S5, RE1, RE3, RE4, RE6, RE11, RE57, RB43, RB50-53, RB59, U41, U45, U47, U49, (Bahnhof Hauptbahnhof), U41, U43, U44, U45, U47, U49 (Bahnhof Kampstraße)
Beitragsbescheinigung Die Gemeinde ist verpflichtet, die entstandenen Kosten für erstmalig hergestellte, umgebaute, verbesserte oder erneuerte Straßen anteilig auf die betroffenen Anliegergrundstücke umzulegen. Wenn eine Straße erstmalig endgültig hergestellt wurde, sind Erschließungsbeiträge nach dem nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches in Verbindung mit der Satzung der Stadt Dortmund zu erheben. Werden in einer bestehenden Straße Erneuerungen oder Verbesserungen durchgeführt, so sind Straßenbaubeiträge nach den Bestimmungen des Kommunalabgabengesetzes in Verbindung mit der Satzung der Stadt Dortmund zu erheben. BEITRAGSBESCHEINIGUNG Ob eine bestimmte Erschließungsanlage bereits erstmalig endgültig hergestellt wurde und ob für ein bestimmtes Grundstück bereits Erschließungsbeiträge nach dem Baugesetzbuch abgerechnet wurden, teilen wir Ihnen in Form einer Bescheinigung mit. Beitragsbescheinigung (Beiträge für neue bzw. umgebaute Straßen) Beitragsbescheinigung (Beiträge für neue bzw. umgebaute Straßen)

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Flyer

Erschließungsbeitragsrecht
Beiträge für neue bzw. umgebaute Straßen
Straßenbaubeiträge
Straßenbaubeiträge

Gebühren

Die Gebühr für die Bescheinigung beträgt je nach Aufwand 50,00 - 100,00 Euro.

Voraussetzungen

Die Beitragsbescheinigung kann formlos - auch telefonisch - angefordert werden. Die Bearbeitung erfolgt nach Bezirken. Diese sind folgendermaßen aufgeteilt: Bezirk 1: Brackel, Benninghofen, Derne, Dorstfeld, Grevel, Innenstadt-Nord, Innenstadt-Ost, Innenstadt-West, Kerngebiet innerhalb des Wallrings, Niederhofen, Schüren, Sölde, Wichlinghofen Bezirk 2: Bodelschwingh, Bövinghausen, Brechten, Ellinghausen, Eving, Groppenbruch, Holthausen, Holte, Holzen, Hostedde, Hörde, Husen, Kemminghausen, Kley, Lanstrop, Lindenhorst, Lütgendortmund, Marten, Mengede, Nette, Oespel, Oestrich, Schwieringhausen, Syburg, Westerfilde, Westrich, Wickede Bezirk 3: Aplerbeck, Asseln, Barop, Berghofen, Dellwig, Deusen, Eichlinghofen, Hacheney, Huckarde, Kirchderne, Kirchlinde, Lichtendorf, Lücklemberg, Menglinghausen, Persebeck, Rahm, Salingen, Wambel, Wellinghofen

Unterlagen

Für die Bescheinigung wird eine genaue Angabe über die Lage des Grundstücks (Straße, Gemarkung, Flur, Flurstück) benötigt.

Rechtsgrundlagen

BauGB, KAG NRW, Satzungen der Stadt Dortmund
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}