Dortmund überrascht. Dich.
Banner
Picture:Roland Gorecki

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Ersatzgelder

Ersatzgelder

Ersatzgelder

Ersatzgeld für einen Eingriff in Natur und Landschaft gem. § 5 Landschaftsgesetz NRW wird vom Umweltamt erhoben, wenn ein Eingriff nicht durch Maßnahmen der Landschaftspflege ausgleichbar ist.

Ermittlung der Eingriffserheblichkeit von Vorhaben auf Grundlage von ökologischen Bewertungsverfahren. Erstellen eines Leistungsbescheids bei Einzelbauvorhaben im baurechtlichen Außenbereich zur Zahlung von Ersatzgeld Ersatzgeld Ist ein Eingriff in Natur und Landschaft nicht zu vermeiden und auch nicht in angemessener Frist auszugleichen oder zu ersetzen, dann müssen die negativen Beeinträchtigungen durch die Zahlung eines Ersatzgeldes kompensiert werden. Gesetzesgrundlage zum Ersatzgeld bildet § 15 BNatSchG Abs. 6. Die Höhe des Ersatzgeldes bemisst sich an den durchschnittlichen Gesamtkosten der nicht durchgeführten Ausgleichs- und Ersatzmaßahme (incl. Flächenbereitstellung, Planung, Unterhaltung, Personalkosten etc.). Die untere Naturschutzbehörde der Stadt Dortmund führt gemäß § 34 Abs. 2 LNatSchG NRW ein Ersatzgeldverzeichnis. In diesem Verzeichnis werden jährlich bis zum 31.03. die Einnahmen und Verwendungen von Ersatzgeld aus dem vergangenen Jahr aufgelistet.

Kontakt

Name der Behörde:
Umweltamt
Umweltplanung, Landschaftsplanung
Umweltamt
Visitenkarte:
Telefon:

0231 50-25422

Fax:

0231 50-25428

Email:

umweltamt@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Umweltamt
Umweltplanung, Landschaftsplanung"

Öffnungszeiten:

Nur nach Terminvereinbarung:

Mo:
8:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Di:
8:30 - 12:12   13:00 - 15:00
Mi:
8:30 - 12:12   13:00 - 15:00
Do:
8:30 - 12:00   13:00 - 15:15
Fr:
8:30 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Brückstraße 45
44135 Dortmund

Infos zur Barrierefreiheit

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S1/S21, S2, S5, DB46, DB48, DB49, DB51, DB52, DB62, SB47 (Haltestelle Hauptbahnhof), U41, U45, U47, U49, 404 (Haltestelle Kampstraße) UBahn Reinoldikirche, Kampstraße

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Informationsblätter

Ersatzgeldverzeichnis
Ersatzgeldverzeichnis der Stadt Dortmund gem. § 34 Absatz 2 Landesnaturschutzgesetz NRW,

Voraussetzungen

Bauantrag an das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt Antrag auf wesentliche Veränderung eines Grundstücks im baurechtlichen Außenbereich gem. § 34 Baugesetzbuch (Geltungsbereich der Landschaftspläne) an das Umweltamt

Unterlagen

Bei Bauvorhaben: Bauantrag, erstellt durch bauvorlageberechtigete Architekten Ansonsten: Formloser schriftlicher Antrag auf wesentliche Veränderung eines Grundstücks im baurechtlichen Außenbereich (Beispiele: Beseitigung einer Gehölzgruppe oder einer Hecke, Anlage eines versiegelten Stellplatzes für Kfz.)

Fristen

Allgemein 6 Wochen bei Bauanträgen Bei Einzelanträgen an das Umweltamt ist in einfachen Fällen mit ca. 4 Wochen Bearbeitungszeit zu rechnen. Bei größeren Eingriffen in Landschaftsschutzgebieten ist die Zustimmung des Beirats bei der unteren Naturschutzbehörde erforderlich. Die Erteilung des Bescheides ist dann abhängig vom Votum des Gremiums und seinen Sitzungsterminen

Rechtsgrundlagen

Baugesetzbuch Landschaftsgesetz NRW
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}