Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Bescheinigung zu §1025 oder §1026 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Bescheinigung zu §1025 oder §1026 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Bescheinigung zu §1025 oder §1026 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Liegt auf einem Grundstück ein örtlich begrenztes Recht (z. B. Wegerecht) und wird dieses Grundstück geteilt, so kann bescheinigt werden, dass dieses Recht nur noch auf bestimmten Teilflächen liegt, während andere Grundstücksflächen nicht belastet sind. ( §1026 BGB) Während bei §1026 BGB das belastete Grundstück geteilt wird, behandelt §1025 BGB die Teilung des herrschenden Grundstücks. In diesem Falle verbleibt das Recht der Nutzung eines Rechtes nur auf dem Teil des Grundstücks, dem es zum Vorteil gereicht. Die Erteilung der Bescheinigung ist gebührenpflichtig Die Beantragung kann nur schriftlich erfolgen. Ihr Anschreiben richten Sie bitte an: Stadt Dortmund Vermessungs- und Katasteramt 44122 Dortmund

Kontakt

Name der Behörde:
Vermessungs- und Katasteramt
Vermessen, Registrieren, Darstellen und Bewerten aller Grundstücke - das sind die Aufgaben dieses Amtes. Vermessen wird für die städtebauliche Planung, die Bodenordnung und den Grundstücksverkehr, für städtische Hoch- und Tiefbaumaßnahmen und für die Herstellung von Karten. Das Katasteramt führt das amtliche Verzeichnis aller Grundstücke. Es erteilt allen Berechtigten Auskünfte daraus, stellt Anlieger- und Grenzeinhaltungsbescheinigungen aus, vergibt Hausnummern und verkauft städtische Karten und die Landeskartenwerke. Die Abteilung für Kartographie und Reproduktion erledigt kartographische und reprotechnische Arbeiten für die Stadtverwaltung. Der Gutachterausschuß für Grundstückswerte erstellt auf Antrag Verkehrswertgutachten für Grundstücke. Die im Amt eingerichtete Geschäftsstelle nimmt die Anträge entgegen und erteilt Auskünfte über Bodenrichtwerte.
Visitenkarte:
Telefon:

0231-50-23838

Email:

vermessung@dortmund.de

Dienstleister:

Internet:

"Vermessungs- und Katasteramt"

Öffnungszeiten:

Mo:
8:00 - 15:30
Di:
8:00 - 15:30
Mi:
8:00 - 15:30
Do:
9:00 - 17:00
Fr:
8:00 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Märkische Straße 24-26
44141 Dortmund

Infos zur Barrierefreiheit

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U45, U47, U49, S4 (Haltestelle Stadthaus)
Bescheinigung zu §1025 oder §1026 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) Liegt auf einem Grundstück ein örtlich begrenztes Recht (z. B. Wegerecht) und wird dieses Grundstück geteilt, so kann bescheinigt werden, dass dieses Recht nur noch auf bestimmten Teilflächen liegt, während andere Grundstücksflächen nicht belastet sind. ( §1026 BGB) Während bei §1026 BGB das belastete Grundstück geteilt wird, behandelt §1025 BGB die Teilung des herrschenden Grundstücks. In diesem Falle verbleibt das Recht der Nutzung eines Rechtes nur auf dem Teil des Grundstücks, dem es zum Vorteil gereicht. Die Erteilung der Bescheinigung ist gebührenpflichtig Die Beantragung kann nur schriftlich erfolgen. Ihr Anschreiben richten Sie bitte an: Stadt Dortmund Vermessungs- und Katasteramt 44122 Dortmund

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Rechtsgrundlagen

Bürgerliches Gesetzbuch - BGB
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}