Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Lebensmittel-Belehrung

Lebensmittel-Belehrung

Lebensmittel-Belehrung

Bescheinigung nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz (ehemals Gesundheitszeugnis für den Lebensmittelbereich)

Wer gewerbsmäßig Lebensmittel verarbeiten will, muss vorher durch das Gesundheitsamt über die gesundheitlichen Voraussetzungen für diese Arbeit mündlich und schriftlich belehrt werden. Die Bescheinigung darüber darf vor erstmaliger Aufnahme der Arbeit nicht älter als drei Monate sein. (§ 43 Abs.1 Nr.1 Infektionsschutzgesetz). Das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund ist nur für Personen zuständig, die ihre Tätigkeit innerhalb des Gebietes der Stadt Dortmund ausüben. Belehrungstermine ab dem 01.11.2016 Montags 9:00 und 10:30 Uhr Dienstags 9:00 und 10:30 Uhr Mittwochs 10:00 Uhr Donnerstags 09:00 und 10:30 Uhr Die Anmeldung zur Belehrung kann jeweils ab einer Stunde vor Belehrungsbeginn persönlich am Service-Center im Gesundheitsamt erfolgen. Eine telefonische Terminvergabe ist nicht möglich. Nicht vergessen: Wir benötigen einen Personalausweis oder Reisepass. Die Belehrung kostet 25 Euro, zahlbar in bar oder per EC-Karte. Die Belehrung findet in deutscher Sprache statt. Sofern Sie nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, werden Sie gebeten, selber für eine Dolmetscherin oder einen Dolmetscher zu sorgen. Sofern Sie noch nicht das 16te Lebensjahr vollendet haben, kann nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten die entsprechende Bescheinigung beantragen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit für Personen unter 16 Jahren, eine formlose Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitzubringen.

Kontakt

Name der Behörde:
Gesundheitsamt
Servicecenter
Visitenkarte:
Telefon:

0231-50-23606

Email:

53servicecenter@stadtdo.de

Öffnungszeiten:

Informationen zu den Zeiten der Belehrung und zur Kontaktaufnahme befinden sich in der Produktbeschreibung

Anfahrt:

Adresse:

Hoher Wall 9-11
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U42, U45, U46, U47, U49 (Haltestelle Stadtgarten)
Lebensmittel-Belehrung Wer gewerbsmäßig Lebensmittel verarbeiten will, muss vorher durch das Gesundheitsamt über die gesundheitlichen Voraussetzungen für diese Arbeit mündlich und schriftlich belehrt werden. Die Bescheinigung darüber darf vor erstmaliger Aufnahme der Arbeit nicht älter als drei Monate sein. (§ 43 Abs.1 Nr.1 Infektionsschutzgesetz). Das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund ist nur für Personen zuständig, die ihre Tätigkeit innerhalb des Gebietes der Stadt Dortmund ausüben. Belehrungstermine ab dem 01.11.2016 Montags 9:00 und 10:30 Uhr Dienstags 9:00 und 10:30 Uhr Mittwochs 10:00 Uhr Donnerstags 09:00 und 10:30 Uhr Die Anmeldung zur Belehrung kann jeweils ab einer Stunde vor Belehrungsbeginn persönlich am Service-Center im Gesundheitsamt erfolgen. Eine telefonische Terminvergabe ist nicht möglich. Nicht vergessen: Wir benötigen einen Personalausweis oder Reisepass. Die Belehrung kostet 25 Euro, zahlbar in bar oder per EC-Karte. Die Belehrung findet in deutscher Sprache statt. Sofern Sie nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, werden Sie gebeten, selber für eine Dolmetscherin oder einen Dolmetscher zu sorgen. Sofern Sie noch nicht das 16te Lebensjahr vollendet haben, kann nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten die entsprechende Bescheinigung beantragen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit für Personen unter 16 Jahren, eine formlose Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitzubringen. Bescheinigung nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz (ehemals Gesundheitszeugnis für den Lebensmittelbereich) Bescheinigung nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz (ehemals Gesundheitszeugnis für den Lebensmittelbereich)

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Gebühren

25 Euro

Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass für Dortmunder Bürger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung für auswärtige Bürger

Rechtsgrundlagen

§ 43 IfSG (Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung)
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}