Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Elternberatung

Elternberatung

Elternberatung

Unser Ziele sind:
  • mit unserem Beratungs- und Hilfeangebot Eltern zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen für die gesundheitliche Entwicklung ihrer Kinder bestmöglich zu sorgen.
  • Eigenverantwortlichkeit zu fördern.
  • Gesundheitsbewusstes Verhalten aller fördert die Gesundheit unserer Kinder, vermindert gesundheitliche Risiken und vermeidet gesundheitliche Schäden.
Wer sind wir? Wir sind ein Team von Kinderkrankenschwestern und Krankenschwestern mit einer Zusatzausbildung im sozial-medizinischen Bereich. Dadurch können wir neben der rein medizinischen und pflegerischen Beratung auch weitergehende Beratung in Kooperation und Koordination mit anderen Ämtern leisten. Diese kann von der Hilfestellung bei der Klärung von Fragen der Zuständigkeiten bis hin zu Vermittlung oder Einleitung von konkreten Hilfemaßnahmen reichen. Vorsorgen, Vermitteln, Vernetzen, ist unsere vorrangige Aufgabe. Wir arbeiten im Gesundheitsamt in der Abteilung "Gesundheitsdienst für Kinder und Jugendliche" zusammen mit Kinderärzten und Ärzten anderer Fachdisziplinen sowie mit Angehörigen spezieller Berufsgruppen (Sprachberaterin und Sozialpädagogen und Sozialarbeitern) Wir beraten umfassend zu folgenden Bereichen: · Früh und Risikogeburten · Bedeutung der Vorsorgeuntersuchungen · Bedeutung von Impfungen · Fragen zur allgemeinen Entwicklung · Koordinierung von Hilfemaßnahmen · Ernährungsfragen: Stillen Flaschennahrung Beikost spezielle Nahrung · Ernährungsstörungen · Pflege des Kindes · Pflegeprobleme (Pilzbefall, Läuse etc.) · Umfeld des Kindes zur Vermeidung von Kinderunfällen Wir bieten diese Hilfe vor allem Eltern und Kindern mit besonderem Beratungsbedarf an wie: · Familien mit sozialer Problematik · Minderjährigen Eltern · Überforderten Eltern · Eltern mit Behinderungen · Drogen - Alkohol konsumierende Eltern · Substituierten Eltern mit Kindern · Eltern von Früh,- Risiko,- und Mehrlingsgeburten. Wir kooperieren im sozialen Bereich mit anderen Ämtern und Institutionen. Intensive Zusammenarbeit findet mit dem Jugendamt, Sozialamt und den Kliniken statt. Wir möchten den Bereich unserer Kooperation auch auf andere Einrichtungen erweitern.

Kontakt

Name der Behörde:
Gesundheitsamt
Dem Gesundheitsamt ist der vorbeugende Gesundheitsschutz der Dortmunder Bürgerinnen und Bürger wichtig, das Gesundheitsbewußtsein des einzelnen soll positiv beeinflußt werden. Beratungs- und Hilfsangebote bestehen z. B. für Behinderte, psychisch Kranke, Alkoholgefährdete, Suchtkranke und deren Angehörige; in der AIDS-Beratungsstelle finden auch nicht unmittelbar Betroffene Rat. Gesundheit und Zahngesundheit der Kinder und Jugendlichen werden bereits im Rahmen der schulärztlichen Untersuchungen beobachtet und gefördert, Eltern werden bei Gesundheitsrisiken beraten. Im Bereich der Gesundheitsplanung koordiniert das Gesundheitsamt Initiativen kommunaler Gesundheitsförderung sowie Aktivitäten psychosozialer Versorgung in Dortmund. Für verschiedene öffentliche Auftraggeber werden amtsärztliche und sozialmedizinische Begutachtungen durchgeführt und es wird Aufsicht über Heilberufe und Apotheken ausgeübt. Verhütung der Ausbreitung von Infektionskrankheiten und gesundheitlicher Umweltschutz sind ebenso traditionelle wie aktuelle Aufgabenbereiche. Ein Chemisches- und Lebensmitteluntersuchungsamt, ein Institut für Rechtsmedizin sowie eine Lehranstalt für Medizinisch-Technische AssistentInnen sind dem Gesundheitsamt angegliedert.
Visitenkarte:
Telefon:

0231-50-22539

Dienstleister:

Internet:

"Gesundheitsamt"

Öffnungszeiten:

Mo:
8:00 - 12:00
Di:
8:00 - 12:00
Mi:
8:00 - 12:00
Do:
8:00 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
8:00 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Hoher Wall 9-11
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U42, U45, U46, U47, U49 (Haltestelle Stadtgarten)
Elternberatung Unser Ziele sind:
  • mit unserem Beratungs- und Hilfeangebot Eltern zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen für die gesundheitliche Entwicklung ihrer Kinder bestmöglich zu sorgen.
  • Eigenverantwortlichkeit zu fördern.
  • Gesundheitsbewusstes Verhalten aller fördert die Gesundheit unserer Kinder, vermindert gesundheitliche Risiken und vermeidet gesundheitliche Schäden.
Wer sind wir? Wir sind ein Team von Kinderkrankenschwestern und Krankenschwestern mit einer Zusatzausbildung im sozial-medizinischen Bereich. Dadurch können wir neben der rein medizinischen und pflegerischen Beratung auch weitergehende Beratung in Kooperation und Koordination mit anderen Ämtern leisten. Diese kann von der Hilfestellung bei der Klärung von Fragen der Zuständigkeiten bis hin zu Vermittlung oder Einleitung von konkreten Hilfemaßnahmen reichen. Vorsorgen, Vermitteln, Vernetzen, ist unsere vorrangige Aufgabe. Wir arbeiten im Gesundheitsamt in der Abteilung "Gesundheitsdienst für Kinder und Jugendliche" zusammen mit Kinderärzten und Ärzten anderer Fachdisziplinen sowie mit Angehörigen spezieller Berufsgruppen (Sprachberaterin und Sozialpädagogen und Sozialarbeitern) Wir beraten umfassend zu folgenden Bereichen: · Früh und Risikogeburten · Bedeutung der Vorsorgeuntersuchungen · Bedeutung von Impfungen · Fragen zur allgemeinen Entwicklung · Koordinierung von Hilfemaßnahmen · Ernährungsfragen: Stillen Flaschennahrung Beikost spezielle Nahrung · Ernährungsstörungen · Pflege des Kindes · Pflegeprobleme (Pilzbefall, Läuse etc.) · Umfeld des Kindes zur Vermeidung von Kinderunfällen Wir bieten diese Hilfe vor allem Eltern und Kindern mit besonderem Beratungsbedarf an wie: · Familien mit sozialer Problematik · Minderjährigen Eltern · Überforderten Eltern · Eltern mit Behinderungen · Drogen - Alkohol konsumierende Eltern · Substituierten Eltern mit Kindern · Eltern von Früh,- Risiko,- und Mehrlingsgeburten. Wir kooperieren im sozialen Bereich mit anderen Ämtern und Institutionen. Intensive Zusammenarbeit findet mit dem Jugendamt, Sozialamt und den Kliniken statt. Wir möchten den Bereich unserer Kooperation auch auf andere Einrichtungen erweitern.

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Gebühren

keine

Unterlagen

keine

Fristen

keine

Rechtsgrundlagen

Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}