Picture: Roland Gorecki

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Beihilfe

Beihilfe

Beihilfe

Die Beihilfestelle der Stadt Dortmund übernimmt alle Aufgaben, die im Rahmen der Beratung, Anerkennung, Festsetzung und Zahlbarmachung von Beihilfen entstehen. Die Beihilfe ist eine finanzielle Unterstützung in Krankheits-, Geburts-, Pflege- und Todesfällen und ergibt sich aus der Fürsorgepflicht des Dienstherrn. Eine vollständige Kostendeckung ist nicht zwangsläufig gewährleistet. Für den von der Beihilfe nicht abgedeckten Teil der Krankheitskosten ist eine individuelle Versicherung notwendig. Zu unserem Kundenkreis gehören:
  • Aktive Verbeamtete der Stadt Dortmund
  • Versorgungsempfänger:innen der Stadt Dortmund
  • aktive Lehrkräfte an Grund,- Haupt- und öffentlichen Förderschulen im Bereich des Schulamtes für die Stadt Dortmund
  • und zusätzlich für den vorgenannten Personenkreis in Vertretung für die Stadt Hagen
Besonderheit: Zum Kundenkreis gehören ebenfalls aktive Tarifbeschäftigte, sofern sie bis 31. Dezember 1998 eingestellt worden sind und das Arbeitsverhältnis ununterbrochen fortbesteht. Der Beihilfeanspruch beschränkt sich bei diesem Personenkreis auf Kronen-, Brücken- und Implantatversorgungen. Hinweis: Ab dem 09.05.2022 ist das Frontoffice der Beihilfestelle wieder geöffnet. Zum Schutz der Mitarbeitenden der Beihilfestelle und Dritter sowie zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird darum gebeten, dass bestimmte Verhaltensregeln eingehalten werden: Bitte tragen Sie eine Maske und besuchen die Beihilfestelle möglichst ohne Begleitperson. Gleichzeitig vermeiden Sie bitte Versammlungen im Vorraum des Frontoffice. Zur Vermeidung unnötiger Kontakte bitten wir darum, Ihre Beihilfeanträge im Postkasten neben dem Frontoffice einzuwerfen.

Kontakt

Name der Behörde:
Personal- und Organisationsamt der Stadt Dortmund
Beihilfestelle Stadt Dortmund
Visitenkarte:
Telefon:

0231/50-10888

Fax:

0231/50-27915

Email:

beihilfe@stadtdo.de

Öffnungszeiten:

Mo:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Di:
-
Mi:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Do:
-
Fr:
-

Anfahrt:

Adresse:

Markt 10
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U43, U44, U45, U47, U49 (Haltestelle Kampstraße); U42, U46 (Haltestelle Reinoldikirche und Stadtgarten)
Name der Behörde:
Personal- und Organisationsamt der Stadt Dortmund
Beihilfestelle in Vertretung für die Stadt Hagen
Visitenkarte:
Telefon:

0231/50-11120

Fax:

0231/50-27915

Email:

beihilfehagen@stadtdo.de

Öffnungszeiten:

Mo:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Di:
-
Mi:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Do:
-
Fr:
-

Anfahrt:

Adresse:

Markt 10
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U43, U44, U45, U47, U49 (Haltestelle Kampstraße); U42, U46 (Haltestelle Reinoldikirche und Stadtgarten)

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Online Services und Formulare

Kurzantrag Stadt Dortmund
Kurzantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle städt. Beamtin/Beamte der Stadt Dortmund
Erst- und Änderungsantrag Stadt Dortmund
Erst- und Änderungsantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle städt. Beamtin/Beamte der Stadt Dortmund
Kurzantrag Stadt Hagen
Kurzantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle städt. Beamtin/Beamte der Stadt Hagen
Erst- und Änderungsantrag Stadt Hagen
Erst- und Änderungsantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle städt. Beamtin/Beamte der Stadt Hagen
Kurzantrag Lehrkraft Dortmund
Kurzantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle Lehrer*innen der Stadt Dortmund
Erst- und Änderungsantrag Lehrkraft Dortmund
Erst- und Änderungsantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle Lehrer*innen der Stadt Dortmund
Kurzantrag Lehrkraft Hagen
Kurzantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle Lehrer*innen der Stadt Hagen
Erst- und Änderungsantrag Lehrkraft Hagen
Erst- und Änderungsantrag auf Zahlung einer Beihilfe für alle Lehrer*innen der Stadt Hagen
Anlage Unfallbericht
Formblatt für Unfallaufwendungen mit einem möglichen Drittverschulden
Anlage Spezifizierte Brillenrechnung
Formblatt für die detaillierten Brillenglaskomponente
Anlage Schweigepflichtentbindung
Formblatt für die Erstellung eines amtsärztlichen oder amtszahnärztlichen Gutachtens
Anlage Psychotherapie
Formblatt für die Beantragung einer psychotherapeutischen Langzeittherapie
Anlage Preisvereinbarung Reha
Formblatt für die zwischen der Einrichtung und einem Sozialversicherungsträger geschlossenen Preisvereinbarung
Anlage Pflege
Formblatt für die Aufwendungen der dauernden Pflege
Anlage Vollmacht
Vollmacht zur Regelung meiner Beihilfeangelegenheiten

Informationsblätter

Allgemeine Hinweise 2022
Allgemeine Hinweise zu Corona-Testungen, Privatkliniken, Rechtsverhältnissen und Widersprüchen
Informationsblatt 2022
Neues zum Beihilfenrecht

Rechtsgrundlagen

Die Beihilfenverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ist in Form einer Rechtsverordnung ergangen. Rechtsgrundlage ist § 75 Landesbeamtengesetz. Der Gesetzgeber hat mit dieser Ermächtigung die Grenzen abgesteckt, innerhalb deren das Finanzministerium die Gewährung von Beihilfen regeln soll. Die Beihilfenverordnung NRW konkretisiert damit die Fürsorgepflicht des Dienstherrn. Beihilfefähig sind die notwendigen und angemessenen Aufwendungen. Die Begrenzung auf die Notwendigkeit und Angemessenheit der Aufwendungen hat zur Folge, dass nicht alles, was heute medizinisch sinnvoll ist oder angeboten wird, auch beihilfefähig ist. Beihilfenverordnung Nordrhein-Westfalen Verwaltungsvorschriften Beihilfenverordnung Tarifbeschäftigte Nordrhein-Westfalen
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}