Dortmund überrascht. Dich.

Servicebeschreibung - Servicebeschreibung

Zur Startseite virtuelles Rathaus

virtuelles Rathaus

Banner
Bild:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Aktionen
Behindertengerechtes Wohnen
Behindertengerechtes Wohnen

Behindertengerechtes Wohnen

Menschen mit Behinderung sollen, solange sie es möchten, in ihrer eigenen Wohnung leben können. Eine behindertengerecht ausgestaltete Wohnumgebung leistet dazu einen wertvollen Beitrag, das ist allerdings heute noch nicht der Regelfall. Wenn eine Wohnung noch behindertengerecht und barrierfrei ausgestaltet werden muss, gibt es unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten.

Im Rahmen der Sozialhilfe können körperbehinderte Menschen finanzielle Hilfen zur Ausstattung und Erhaltung einer Wohnung, die den besonderen behinderungsbedingten Bedürfnissen entspricht, erhalten.

zu den Leistungsvoraussetzungen im Einzelnen - siehe unten

Diesen Service erhalten Sie

persönlich schriftlich
Name der Behörde:
Sozialamt
Behindertengerechtes Wohnen
Visitenkarte:
Visitenkarte herunterladen
0231-50-0
0231-50-26983
Email:

Dienstleister:

Internet:
"Sozialamt
Behindertengerechtes Wohnen"

Öffnungszeiten:

Mo:
08:00 - 11:00
Di:
08:00 - 11:00
Mi:
-
Do:
08:00 - 11:00
Fr:
08:00 - 11:00

Anfahrt:

Adresse:
Luisenstraße 11-13
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan
Google Maps
Fahrplanauskunft (VRR)
Radroutenplaner NRW
City-Parkleitsystem

Gebühren

Gebühren werden nicht erhoben.

Voraussetzungen

Voraussetzung ist eine wesentliche körperliche Behinderung.

Es gelten die Einkommens- und Vermögensgrenzen des Sozialhilferechts.

Leistungen der Pflegeversicherung oder Wohnungsbauförderungsdarlehen müssen vorrangig in Anspruch genommen werden.

Die einzelnen Leistungsvoraussetzungen sollten in jedem Fall individuell erfragt werden.

Unterlagen

Damit wir Ihren Anspruch klären und bearbeiten können, benötigen wir von Ihnen Unterlagen, welche Aufschluss über die Behinderung geben, sowie Unterlagen über Ihre aktuellen wirtschaftlichen Verhältnisse.

Soweit schon konkrete Maßnahmen geplant sind, sollten Kostenvoranschläge vorgelegt werden.

Welche Unterlagen und Nachweise in Ihrer persönliche Situation im Detail erforderlich sind, sollten Sie mit den zuständigen Mitarbeitern/innen des Sozialamtes abklären.

Fristen

Fristen sind nicht zu beachten. Die Bearbeitungszeit ist abhängig von Ihrer Mitwirkung und kann im Einzelfall erfragt werden. Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass keine Hilfe für die Vergangenheit in Betracht kommen kann, insofern sollte eine Kostenzusage immer vor dem Maßnahmebeginn eingeholt werden.

Rechtsgrundlagen

Sozialgesetzbücher IX und XII und dazu ergangene Verordnungen
Ausführungsgesetz zum SGB XII

Weitere Leistungen

Andere Kunden interessierten sich auch für ...


Fußbereich

Allgemeine Funktionen

Hauptmenü

Complementary Content
${loading}