Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Quartiersentwicklung und Analysen

Quartiersentwicklung und Analysen

Quartiersentwicklung und Analysen

Alle weiteren Informationen zu diesem Produkt entnehmen Sie bitte dem nebenstehendem Link.

Kontakt

Name der Behörde:
Amt für Stadterneuerung
Seit den 90er-Jahren verfolgen alle Programme der Stadterneuerung den Ansatz, Investitionen zu bündeln und dadurch Stadtteile zu stabilisieren. Integrierte Stadterneuerungskonzepte beschreiben eine Strategie zur Aufwertung von Stadtteilen. Sie beinhalten Analysen, Entwicklungspotenziale sowie Maßnahmen, die zu konkretem Handeln führen. Die Integrierten Stadterneuerungskonzepte werden in partizipativen Prozessen mit Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Akteuren vor Ort entwickelt und durchgeführt. Bauliche Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes, wie zum Beispiel Spielplätze, Park- und Platzgestaltungen gehören ebenso zu Integrierten Stadterneuerungskonzepten wie Maßnahmen zur Verbesserung des nachbarschaftlichen Miteinanders, des Images und der Identifikation. Die Zivilgesellschaft spielt bei allen Aktivitäten eine wichtige Rolle. Daher sind häufig Quartiersmanagements und Quartiersfonds Bestandteil unserer Konzepte. Die Finanzierung der Integrierten Stadterneuerungskonzepte erfolgt durch EU-, Bundes- und Landesmittel sowie einen städtischen Eigenanteil. Ein zukünftig zu verstärkendes Themenfeld bildet die Flächenentwicklung mit der Maßnahme „Internationale Gartenausstellung 2027 - emscher nordwärts“. Das besondere Städtebaurecht als rechtliche Grundlage bildet sowohl finanzielle als auch instrumentelle Möglichkeiten die Kompetenzen der Stadterneuerung in die Gestaltung neuer Areale einzubringen, Prozesse zu gestalten und die Umsetzung zu koordinieren. Das Amt für Stadterneuerung partizipiert als Impulsgeber zusätzlich an Modellvorhaben und Forschungsprojekten. Zu nennen ist zum Beispiel das ExWoSt-Forschungsvorhaben „Problemimmobilien im Kontext der EU-Ost-Zuwanderung“ und das von der EU Kommission im Rahmen des HORIZON 2020 Programms ins Leben gerufene Projekt "proGIreg" zu Stärkung der grünen Infrastruktur in ehemals industriellen Bereichen. Lokale Aktivitäten werden hierdurch bundes- und EU-weit wahrgenommen. Über die Lebensqualität wird vor Ort entschieden. Im Amt für Stadterneuerung werden Quartiersanalyen erarbeitet. Sie geben einen Überblick über die Dortmunder Quartiere und die Handlungserfordernisse und bündeln "Quartiers"-Wissen. Das Amt bündelt somit integrierte, raum- und planungsbezogene Quartierskompetenzen und positioniert die Dortmunder Themen bundesweit als strukturveränderndes und gestaltendes Element.
Visitenkarte:
Telefon:

0231/50-23766

Email:

stadterneuerung@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Amt für Stadterneuerung"

Öffnungszeiten:

Am Dienstag ab 13 Uhr nur mit Termin. Individuelle Termine nach Vereinbarung möglich.

Mo:
07:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Di:
07:30 - 12:00
Mi:
-
Do:
07:30 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
07:30 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Südwall 2-4
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Netzplan mit Linieninfos

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Quartiersentwicklung und Analysen Alle weiteren Informationen zu diesem Produkt entnehmen Sie bitte dem nebenstehendem Link.

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}