Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Baumschutz

Baumschutz

Baumschutz

Genehmigungen zur Fällung geschützter Bäume Genehmigung zum Rückschnitt geschützter Bäume Baumschutzbeurteilung bei Bauvorhaben

Umsetzen der Baumschutzsatzung Schutz und Erhalt des Baumbestandes im Innenbereich zur
  • Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes
  • Gestaltung, Gliederung und Pflege des Orts- und Landschaftsbildes
  • Abwehr schädlicher Einwirkungen
  • Verbesserung des Stadtklimas und der kleinklimatischen Verhältnisse
  • Erhalt eines artenreichen Baumbestandes
  • Schaffen von Zonen der Ruhe und Erholung
  • Erhalt der Lebensräume für Tiere

Kontakt

Name der Behörde:
Umweltamt
· Abfall- und Gewässeraufsicht · Maßnahmen zum Bodenschutz · Baum- und Artenschutz · Ökologische Landwirtschaft · Ausgleich und Ersatz bei Eingriffen in Natur und Landschaft (Ökokonto) · Immissions- und Klimaschutz · Lärmminderungsplanung · CO2-Minderung
Visitenkarte:
Telefon:

Zentrale Dienste 50-22600 Umweltplanung, Untere Naturschutzbehörde 50-22602 Artenschutz 50-25539 Baumschutzhotline 50-27600 Reitkennzeichen 50-25675 Beteiligung im Bauantragsverfahren 50-26903 Untere Bodenschutzbehörde, Untere Wasserbehörde, Untere Abfallwirtschaftsbehörde 50-22603 Umgang mit wassergefährdenden Stoffen 50-25526 Niederschlagswasserbeseitigung 50-25684 Gewerbliche Abwasserbeseitigung 50-25687 Kleinkläranlagen 50-24077 Unerlaubte Abfallablagerung 50-24106 Altlastensanierung 50-24312 oder 50-25670 Untere Jagd- und Fischereibehörde 50-22674 Klima, Luft und Lärm 50-26904 Lärm, Ausnahmegenehmigungen 50-27655 Umwelttelefon 50-25422

Fax:

50-25428

Email:

Umweltamt@stadtdo.de

Dienstleister:

Internet:

"Umweltamt"

Öffnungszeiten:

Die Untere Jagd- und Fischereibehörde ist Montag nachmittags und Freitag geschlossen.

Mo:
8:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Di:
8:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Mi:
8:30 - 12:00   13:00 - 15:00
Do:
8:30 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
8:30 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Brückstraße Brückstraße 45
44122 Dortmund

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S1/S21, S2, S5, DB46, DB48, DB49, DB51, DB52, DB62, SB47 (Haltestelle Hauptbahnhof), U41, U45, U47, U49, 404 (Haltestelle Kampstraße)
Baumschutz Umsetzen der Baumschutzsatzung Schutz und Erhalt des Baumbestandes im Innenbereich zur
  • Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes
  • Gestaltung, Gliederung und Pflege des Orts- und Landschaftsbildes
  • Abwehr schädlicher Einwirkungen
  • Verbesserung des Stadtklimas und der kleinklimatischen Verhältnisse
  • Erhalt eines artenreichen Baumbestandes
  • Schaffen von Zonen der Ruhe und Erholung
  • Erhalt der Lebensräume für Tiere
Genehmigungen zur Fällung geschützter Bäume Genehmigung zum Rückschnitt geschützter Bäume Baumschutzbeurteilung bei Bauvorhaben Genehmigungen zur Fällung geschützter Bäume Genehmigung zum Rückschnitt geschützter Bäume Baumschutzbeurteilung bei Bauvorhaben

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Formulare/ Geschäftsvorfälle

Antrag nach Baumschutzsatzung
Antrag nach Baumschutzsatzung

Gebühren

Bescheide nach der Baumschutzsatzung sind gebührenpflichtig. Anzahl der Bäume ohne Ortsbesichtigung / mit Ortsbesichtigung 1 Baum 86 € / 104 € 2-3 Bäume 99 € / 118 € 4-6 Bäume 110 € / 128 € 7-10 Bäume 120 € / 138 € 11-20 Bäume 131 € / 148 € über 20 Bäume 141 € / 160 €

Voraussetzungen

Um eine Genehmigung zur Fällung oder zum Schnitt geschützter Bäume zu erwirken, ist ein formloser schriftlicher Antrag an das Umweltamt Dortmund, Brückstr. 45, 44135 Dortmund zu richten. Bei Bauvorhaben auf Grundstücken mit geschütztem Baumbestand ist ein Lageplan mit den u.g. Angaben beim Bauantrag mit einzureichen. Dieser Lageplan muss auch die geschützen Bäume auf Nachbargrundstücken darstellen, deren Wurzelwerk und/oder Krone in das Baugrundstück hineinragen.

Unterlagen

Erforderliche Angaben bei einem Antrag: Gattung des Baumes (Eiche, Buche etc.), Stammumfang in 1 m Höhe vom Erdboden gemessen, Lageplan mit Eintrag des Baumstandorts und etwaiger übriger geschützter Bäume, Begründung des Wunsches auf Fällung oder Beschneidung, zweckmäßig: Fotos, Beurteilung durch ein Fachunternehmen

Fristen

Unter der Voraussetzung der Vollständigkeit der Angaben im Antrag ist mit einem Bescheid innerhalb von 4 Wochen zu rechnen. Das Umweltamt muss bei unvollständigen Antragsangaben die noch fehlenden Unterlagen schriftlich nachfordern. In diesen Fällen kann sich die Bearbeitungszeit verlängern.

Rechtsgrundlagen

§ 49 Landesnaturschutzgesetz; Satzung zum Schutz des Baumbestandes in der Stadt Dortmund (Baumschutzsatzung) in der Fassung vom 02.06.2006
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}