Dortmund überrascht. Dich.
Banner

virtuelles Rathaus

Picture:GPM Foto

PA_ProductCatalogViewer

Actions

Auszug aus dem Baulastenverzeichnis

Auszug aus dem Baulastenverzeichnis

Auszug aus dem Baulastenverzeichnis

Bei der Prüfung der Bebaubarkeit eines Grundstückes kann sich herausstellen, dass es nur bebaut werden kann , wenn zugunsten des Baugrundstückes notwendige baurechtliche Anforderungen auf ein anderes Grundstück verlagert werden. So kann z.B. die notwendige Zufahrt zu dem Baugrundstück, die über ein Nachbargrundstück führt, mit einer Baulast zugunsten des Baugrundstücks und zu Lasten des Nachbargrundstücks abgesichert werden. Ebenso könnte das Nachbargrundstück, um die erforderliche Abstandsfläche des Baugrundstücks einzuhalten, mit einer Baulast belastet werden. Baulasten werden beim Bauordnungsamt durch Zustimmung der Grundstückseigentümer der belasteten Grundstücke begründet. Als Ordnungsmerkmal erhält jede Baulast eine Nummer. Baulastenverzeichnis Die dabei entstehenden Unterlagen, das sind die Baulastenerklärung mit dem Lageplan und dem Baulastenblatt, werden beim Vermessungs- und Katasteramt archiviert und bilden das Baulastenverzeichnis. Um die räumlich begrenzten Baulasten wieder auffinden zu können, werden die belasteten und begünstigten Flurstücken im Liegenschaftskataster mit Ihren jeweiligen Nummern eingetragen. Baulasten werden nicht in das Grundbuch eingetragen. Auszüge aus dem Baulastenverzeichnis Bei jedem Rechtsgeschäft mit Grundstücken, insbesondere beim Kauf, ist es sinnvoll, sich eine Übersicht zu verschaffen, ob und wie das Grundstück mit Baulasten belastet ist. Dazu dient der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis. Auszüge aus dem Baulastenverzeichnis sind gebührenpflichtig.

Kontakt

Name der Behörde:
Vermessungs- und Katasteramt
Vermessen, Registrieren, Darstellen und Bewerten aller Grundstücke - das sind die Aufgaben dieses Amtes. Vermessen wird für die städtebauliche Planung, die Bodenordnung und den Grundstücksverkehr, für städtische Hoch- und Tiefbaumaßnahmen und für die Herstellung von Karten. Das Katasteramt führt das amtliche Verzeichnis aller Grundstücke. Es erteilt allen Berechtigten Auskünfte daraus, stellt Anlieger- und Grenzeinhaltungsbescheinigungen aus, vergibt Hausnummern und verkauft städtische Karten und die Landeskartenwerke. Die Abteilung für Kartographie und Reproduktion erledigt kartographische und reprotechnische Arbeiten für die Stadtverwaltung. Der Gutachterausschuß für Grundstückswerte erstellt auf Antrag Verkehrswertgutachten für Grundstücke. Die im Amt eingerichtete Geschäftsstelle nimmt die Anträge entgegen und erteilt Auskünfte über Bodenrichtwerte.
Visitenkarte:
Telefon:

0231-50-23838

Email:

vermessung@dortmund.de

Dienstleister:

Internet:

"Vermessungs- und Katasteramt"

Öffnungszeiten:

Mo:
8:00 - 15:30
Di:
8:00 - 15:30
Mi:
8:00 - 15:30
Do:
9:00 - 17:00
Fr:
8:00 - 12:00

Anfahrt:

Adresse:

Märkische Straße 24-26
44141 Dortmund

Infos zur Barrierefreiheit

Amtlicher Stadtplan

Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)

Radroutenplaner NRW

City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U45, U47, U49, S4 (Haltestelle Stadthaus)
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis Bei der Prüfung der Bebaubarkeit eines Grundstückes kann sich herausstellen, dass es nur bebaut werden kann , wenn zugunsten des Baugrundstückes notwendige baurechtliche Anforderungen auf ein anderes Grundstück verlagert werden. So kann z.B. die notwendige Zufahrt zu dem Baugrundstück, die über ein Nachbargrundstück führt, mit einer Baulast zugunsten des Baugrundstücks und zu Lasten des Nachbargrundstücks abgesichert werden. Ebenso könnte das Nachbargrundstück, um die erforderliche Abstandsfläche des Baugrundstücks einzuhalten, mit einer Baulast belastet werden. Baulasten werden beim Bauordnungsamt durch Zustimmung der Grundstückseigentümer der belasteten Grundstücke begründet. Als Ordnungsmerkmal erhält jede Baulast eine Nummer. Baulastenverzeichnis Die dabei entstehenden Unterlagen, das sind die Baulastenerklärung mit dem Lageplan und dem Baulastenblatt, werden beim Vermessungs- und Katasteramt archiviert und bilden das Baulastenverzeichnis. Um die räumlich begrenzten Baulasten wieder auffinden zu können, werden die belasteten und begünstigten Flurstücken im Liegenschaftskataster mit Ihren jeweiligen Nummern eingetragen. Baulasten werden nicht in das Grundbuch eingetragen. Auszüge aus dem Baulastenverzeichnis Bei jedem Rechtsgeschäft mit Grundstücken, insbesondere beim Kauf, ist es sinnvoll, sich eine Übersicht zu verschaffen, ob und wie das Grundstück mit Baulasten belastet ist. Dazu dient der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis. Auszüge aus dem Baulastenverzeichnis sind gebührenpflichtig.

Diesen Service erhalten Sie

persönlich

schriftlich

Gebühren

Die Gebühr für einen schriftlichen Auszug aus dem Baulastenverzeichnis beträgt 50,00 € pro Grundstück, jedoch höchstens 150,00 €. Für eine schriftliche Auskunft darüber, dass keine Baulast besteht, beträgt die Gebühr 10,00 € pro Grundstück, jedoch höchstens 100,00€.

Rechtsgrundlagen

Baugesetzbuch Landesbauordnung NRW Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung
Statistikbild zur Erfassung der anonymisierten Aufrufzahlen

Footer area

Complementary Content
${loading}